Ihre Meinung ist uns wichtig!
Wir sind ständig dabei unsere Website für Sie noch besser und benutzerfreundlicher zu machen. Jede Meinung, ob Lob oder Kritik, ist uns wichtig!

Wir freuen uns über Ihre Anregungen!
Feedback

Hearts of Iron 3 - Steam Key (PC)

9,99 € *

inkl. MwSt.

Versandfertig

  • D10545
Statt nur die "üblichen Verdächtigen" Alliierten und Achsenmächte zu spielen,... mehr
Produktinformationen "Hearts of Iron 3 - Steam Key (PC)"

Statt nur die "üblichen Verdächtigen" Alliierten und Achsenmächte zu spielen, wählen Sie in Hearts of Iron III aus über 100 Ländern. Das komplexe Strategiespiel inszeniert den dramatischen Zeitraum von 1936 bis 1948 und verbindet historischen Realismus mit weitgehender Entscheidungsfreiheit. Neben packenden Gefechten zu Lande, im Wasser und in der Luft führen Sie die politischen Geschicke Ihrer Nationen, diplomatische Verhandlungen und die komplette Volkswirtschaft!


Hearts of Iron III übertrifft dabei seinen Vorgänger, denn mit über 15.000 Landprovinzen ist die Weltkarte fünfmal so detailliert wie Hearts of Iron II. Ausserdem neue Elemente wie Überraschungsangriffe, Waffenkauf im Ausland, Geheimdienstaktivitäten und Exilregierungen kombiniert mit umfangreichen militärischen Kommandosystem und einer neuen KI.

„Rund 15.000 Provinzen enthält Hearts of Iron 3, fünfmal mehr als sein Vorgänger. Die Zahl zeigt schon, wohin die Richtung geht: Die Weltkriegs-Simulation pfeift auf Gelegenheits-Strategen, wer hier Erfolg haben will, muss sich wirklich um alles kümmern. Das grundsätzliche Spielprinzip bleibt unberührt: In den Jahren rund um den Zweiten Weltkrieg (1936 bis 1948) übernehmen wir eine von 100 Nationen - in der Regel natürlich eine der Hauptkriegsparteien, etwa Deutschland, die USA oder Japan. Diplomatie, Innenpolitik, Wirtschaft und Forschung gehören in Hearts of Iron 3 ebenso zu unseren Aufgaben wie die Truppenführung. …


krawall.de
Die Entwickler versprechen im Vergleich zu Hearts of Iron 2 umfangreiche Neuerungen bei Diplomatie und Politik: So sollen Exilregierungen à la Polen oder den Niederlanden möglich sein, die aus dem Ausland Partisanen unterstützen. Oder Waffenimporte von Alliierten, um heimische Versorgungslücken zu schließen. Auch die strategische Kriegsführung wird ausgebaut, wir müssen zum Beispiel Jagdflugzeuge zuteilen, um unsere Städte vor Bombern zu schützen, oder Eskortschiffe, damit unsere Geleitzüge nicht den U-Booten zum Opfer fallen.“

„Neben den sechs Übungsmissionen stehen vier vorgefertigte Ausgangssituationen zur Verfügung. Startet man als König von Deutschland im Jahr 1939, sollen Paris und Warschau erobert werden. Der Fokus liegt ganz klar auf der Kriegsführung. Die Sowjetunion setzt im Szenario von 1941 alles daran, Moskau, Stalingrad und Leningrad zu halten, die USA betreten 1940 die Bühne des Krieges, und die Japaner wollen 1941 Pearl Harbor und Guadalcanal unter ihre Kontrolle bringen. Natürlich kann man das Spiel auch komplett den eigenen Vorlieben anpassen. …


Dadurch können Truppen leichter bewegt werden, die im Übrigen nicht mehr nur durch zahlenmäßige Überlegenheit alles niederwalzen. Wie im richtigen Leben passen an eine begrenzte Frontlinie auch nur eine begrenzte Anzahl Fahrzeuge. Wenn also angenommene irrsinnige 10.000 Tiger-Panzer die schmale Grenze zwischen Dänemark und Deutschland überschreiten wollten, würde nur ein Bruchteil zum Einsatz kommen, der Rest bliebe in Reserve. So lassen sich bei technologischer Überlegenheit auch kleine Abschnitte mit wenigen Truppen gut verteidigen.“Damit der Spieler nicht immer Mädchen für alles sein muss, lassen sich die Kernbereiche Diplomatie, Produktion Technik, Politik und Aufklärung wahlweise auch von der KI steuern, wobei die Kontrollgewalt sich jederzeit zuteilen lässt. Außerdem kann man ausufernde Tabellen, zum Beispiel Landesübersichten, filtern. Auch die Weltkarte bekommt per Klick thematisch verschiedene Farbanstriche verpasst. Besonderes Augenmerk gilt natürlich dem Militärapparat: Das Truppenmanagement wurde vereinfacht und sorgt dafür, dass sich Verbände leicht bilden und auch wieder auflösen lassen.


Bislang war das Spiel vorbei, wenn die letzte Provinz flöten ging. Jetzt darf man eine Exilregierung bilden, die dann vom befreundeten Ausland den Widerstand koordiniert - Rückkehr nicht ausgeschlossen. Überhaupt soll die Zugehörigkeit zu einem der drei Bündnisse (Alliierte, Kommunismus, Achsenmächte) eine größere Rolle spielen. Jeder muss sich entscheiden, da es kaum neutrale Länder wie die Schweiz gibt.4players.de
„Auch HoI 3 wird sich wieder an Veteranen wenden, die von der Spielebranche immer mehr vernachlässigt werden. Allerdings soll die Einarbeitungszeit dieses Mal kürzer werden. Es soll möglich sein, dem Computer auf Wunsch bestimmte Operationen zu überlassen. So kann man sich dem vergleichsweise überschaubaren Afrikafeldzug widmen, während sich die KI um die unübersichtliche Ostfront kümmert, wo man sich als Anfänger leicht verzettelt.


Aber nicht alles soll unter dem Stichpunkt der Zugänglichkeit über Bord geworfen werden, selbst wenn der Spieler in Hearts of Iron 3 manches der KI überlassen kann. Ganz im Gegenteil: Das Spiel soll dort noch detaillierter, durchdachter und realistischer werden, wo es nötig ist. Jedes Volk wird dann seine speziellen Technologien und Vorgehensweise entwickeln können, die es einzigartiger machen sollen.“Hearts of Iron ist ein hoch komplexes Strategiespiel. Das ist gut so und daran wird sich auch beim dritten Teil nichts ändern, was die Veteranen untern den Hobby-Feldherren ganz besonders freuen dürfte. Die Schlachten sollen historisch korrekt ablaufen, wobei man aber wieder den Lauf der Geschichte ändern kann. Dabei soll alles etwas komfortabler zu verwalten sein.


Vor allem der Anstieg der Provinzen von ehemals 2.608 auf sagenhafte 15.000 verdeutlicht, dass Entscheidungen Stück für Stück geplant werden wollen. Damit ist jedenfalls genügend Platz für ausgefeilte taktische Manöver vorhanden. Natürlich ist vor allem Europa in viele kleine Gebiete unterteilt, doch auch die asiatischen Räume haben durch die Vielzahl an neuen Provinzen deutlich an Gebieten gewonnen. Auch die erhöhte Anzahl historischer Einheiten, die sich im Kampfe zu Land, Wasser und Luft beweisen können sorgt für mehr Möglichkeiten. …looki.de
„Eine genaue Zielvorgabe gibt es nicht. Rein theoretisch könnte man das ausgewählte Szenario mit Nationen bestreiten, die am Zweiten Weltkrieg eine untergeordnete Rolle spielten oder tausende Kilometer von den Kriegsschauplätzen entfernt waren. Der Spieler entscheidet, welche Rolle die Nation im weiteren Verlauf spielen soll. Versucht man die Gemetzel unbeschadet zu überstehen oder erhofft man sich bei aktiver Teilnahme Vorteile? Willkommen in der Gedankenwelt der komplexen Weltkriegssimulation „Hearts of Iron 3“, wo nahezu alle Entscheidungen in der Deutungsmacht des Spielers liegen.

Die Detailtreue geht sogar so weit, dass Exilregierungen die Untergrundbewegungen in ihrem Land unterstützen können und somit die Autorität der Besatzungsmacht heimlich untergraben. Falls sich beispielsweise der Spieler mit Polen in dieser Situation befindet, kann er auf zahlungskräftige Hilfe hoffen und kleine Truppen ausheben, die versuchen, das besetzte Land zurückzuerobern.…

Traditionell erwartet uns ein überaus komplexes Spiel, das mit vielen Kleinigkeiten zu begeistern weiß. Nahezu alles kann in dem gewählten Staat kontrolliert werden, was für einen hohen Wiederspielwert sorgt. Neueinsteiger werden behutsamer an die Hand geführt und diverse Automatismen erleichtern das teilweise nervige Mikromanagement.“

Features: 

  • Realistische Militärführungs-KI eröffnet nie dagewesene strategische und taktische Möglichkeiten
  • Interaktion mit Tausenden historisch akkuraten Militärführern und Politikern
  • Flexibles Technologiesystem mit Hunderten von Kategorien
  • Fünfmal größer als zuvor durch fast 15.000 Provinzen
Weiterführende Links zu "Hearts of Iron 3 - Steam Key (PC)"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Hearts of Iron 3 - Steam Key (PC)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen